Kindergitarren

Für jedes Alter das richtige Instrument

Kindergitarren sind maßstäblich Verkleinerungen „normal großer“ Gitarren. Bei einer Kindergitarre sind also alle Abmessungen der großen Gitarre proportional verkleinert, mit Ausnahme der Saitenlagenbreite am Steg und Sattel.

Der Anfangsunterricht wirkt sich prägend für Haltungs- und Bewegungsmuster aus. Das bedeutet, dass Muster, die in dieser Phase eingeübt werden, später meist nur unvollständig und meist unter großem Arbeitsaufwand verändert werden können.

 

Das tägliche Üben der Kinder ist in der Regel eher kurzzeitig und wirkt sich daher nicht unmittelbar bedenklich auf den kindlichen Organismus aus. Wenn aber das Kind beim Üben mit einer falsch proportionierten oder insgesamt zu großen Gitarre zurecht kommen muss, erlernt es falsche Haltungs- und Bewegungsmuster. Daher ist es so wichtig, die eine zum Kind passende Gitarre zu wählen.

 

Seit 1989 gibt es ein eigenes Größensystem für Kindergitarren.

Als "ganze Gitarren" gelten Gitarren mit der Mensurlänge von 630 bis 650 mm, weiterhin gibt es 7/8, 3/4, 1/2, 1/4 und 1/8 – Gitarren. Anbei eine entsprechende Tabelle zur Köperlänge und passender Gitarrengröße

 

Körpergröße  Mensurlänge Gitarrengröße
> 184 cm 665 mm 9/8
180 cm 630-650 mm 1/1
175 cm 620-630 mm 7/8
169 cm 610 mm 3/4
151 cm 545 mm 1/2
136 cm 485 mm 1/4
114 cm 410 mm 1/8

Bei der Größenanpassung einer Gitarre gilt als wichtigste Forderung: Das Kind soll in Spielhaltung bezüglich der Proportionen von Körper und Instrument das gleiche Erscheinungsbild aufweisen wie ein erwachsener Spieler. Eine erste grobe Orientierung stellt der „Ellenbogentest“ nach Ekard Lind dar: Bei aufrecht hingestellter Gitarre wird der Ellenbogen am 12. Bund auf die Zarge gestützt, der Unterarm mit seiner Außenseite an den Gitarrenhals gelegt, die Gitarre passt, wenn der äußere Knöchel des Handgelenks zwischen 1. und 2. Bund zu liegen kommt. Weiterhin sollte aber auch berücksichtigt werden, wie groß die Hände sind und wie hoch die Spreizfähigkeit der Hände sind. Der Wechsel zur nächstgrößeren Gitarren wird zirka alle 2 bis 3 Jahre erforderlich.

Viele meiner Schülerinnen und Schüler spielen auf unterschiedlichen Kindergitarren. Durch den nötigen Tausch nach ein paar Jahren können die Instrumente gut weiter gegeben werden. Ich bin beim Kauf und Verkauf der Gitarren unentgeldlich gerne behilflich und vermittel die Kontakte zwischen den Eltern. In der Regel stehen gebrauchte Instrumente für den Beginn auch zur Verfügung.

 

Sehr schöne und qualitativ hochwertige Neu-Gitarren können in Bielefeld z.B. bei dem von mir sehr geschätzten Team von Marimba gekauft werden, die eine individuelle Beratung und Instrumente in allen Preislagen bieten.


Nicole Schipplick

Tel. 0175 - 165 40 30

Kölner Str. 25 · 33647 Bielefeld

hallo@nicole-schipplick.de